Andreas Altmann

Interview

Andreas Altmann

Ich bin Reporter, inzwischen 21 Bücher geschrieben, darunter mehrere Bestseller, lebe in Paris, hier meine Homepage: www.andreas-altmann.com

Andreas, was bedeutet Europa für Dich?

Einen ungeheuren Fortschritt in Sachen Humanismus, einen Weg ins Freie aus religiösem Obskurantismus, wo weder ein Herr Herrgott noch ein Herr Allah noch sonst ein himmlischer Götze unser Tun und Lassen bestimmen,  wo der blutrünstige Fanatismus der religiösen Dunkelbirnen nach Jahrhunderten ein Ende hat, wo Frauen so viel gelten wie Männer, wo keine Scheiterhaufen mehr brennen, wo die braune Brut nicht mehr die Welt anzündet, sondern der mühsame Versuch unternommen wird, mit Menschenverstand unsere Probleme zu regeln. Wir Europäer sollten uns jeden Tag die Finger abschlecken für das Glück, hier leben zu dürfen.

Deiner Meinung nach, was bedeutet Europa für Dein Heimatland, Deutschland?

Dass Deutschland in Europa eingebettet ist, somit die Chancen für unsere Alt-und Neonazi entschieden geringer sind, dass ihr germanisches Herrenvolk noch einmal die Menschheit in Schutt und Asche bombt.

Gibt es noch etwas, das Du über Europa sagen möchtest?

Hier kommt er, der Schrei der Freude! Er gilt allen, nur nicht den paper pushers unter den Europaabgeordneten in Brüssel, die uns mit ihrem Verbots- und Verordnungswahn in den Irrsinn treiben.

Wir Europäer sollten uns jeden Tag die Finger abschlecken für das Glück, hier leben zu dürfen.

Andreas