Hessen mit Herz

Eine Wanderung für mehr Menschlichkeit… Im Januar 2019 geht es 185km durch Hessen, von Fulda über Steinau, Gelnhausen, Frankfurt und Mainz bis nach Wiesbaden. Unser Ziel: Hessen mit Herz zu finden. Was bedeutet Menschlichkeit? Was bewegt Euch, Gutes zu tun? Jeden Tag schließen sich uns neue Menschen an, begleiten uns ein Stückchen des Weges und teilen Ihre Gedanken mit uns. Auf dem Weg lernen wir spannende Projekte kennen: Ein Leihladen, Streuobst-Wiesen und ein Café für Obdachlose, um nur einige zu nennen. Ein herzliches Dankeschön geht an alle, die uns unterstützt haben und für die Gute Sache, den Zora-Treff in Wiesbaden, gespendet haben. Danke auch an die Städte und Gemeinden Fulda, Neuhof, Rückers, Maintal, Gründau, Kriftel, Mainz und Wiesbaden für die Spenden und die freundlichen Empfänge und Worte. Insgesamt konnten wir mit Eurer großartigen Unterstützung 2000€ an Spenden sammeln!!! Uns selbst hat diese Reise sehr bereichert. Selten durften wir in so kurzer Zeit so viele herzliche Menschen kennenlernen!

Das große Finale! Herr Oberbürgermeister Ebling begleitet unsere große Truppe für die ersten Schritte. Über die Eisenbahnbrücke kommen wir unserem Ziel Wiesbaden Schritt für Schritt näher. Noch durch den Schlosspark von Biebrich, und schon sind wir am Zora-Treff angekommen, wo wir mit Suppe, Kaffee und Kuchen empfangen werden. Ein grandioser Abschluss

Tag 14: Heute hatten wir eine tierische Begleitung: Paula war mit dabei, zusammen mit Sabine. Auch Thekla und Walter sind zurück! Gemeinsam machen wir 5 uns auf in Richtung Hochheim

Tag 13 – und schon wieder feiert jemand Geburtstag mit uns:) Zoja wird 29 und stapft durch den Schnee für mehr Menschlichkeit. Im Rathaus von Kriftel werden wir mit Kaffee und Kuchen überrascht.

Tag 12: Heute laufen wir quer durch Frankfurt. Von der Alten Brücke zum märchenhaften Ort Höchst. Die Altstadt ist ein Traum. Auch Tiere kreuzten unseren Weg. Gestern gab uns Anke den Tipp, heute einen Tee für Obdachlose mitzunehmen… Wie das wohl wird? 🙂

Tag 11: Das Team von Rhein-Main-TV begleitet uns heute. Wir treffen eine Pilgerin, einen Künstler, der einen Felsbrocken behaut (und den wir leider nicht filmen dürfen) und eine Sozialarbeiterin. Am Main entlang geht es dann bis zur alten Brücke, wo unser Tag am Denkmal von Karl des Großen endet

Tag 10: Eine kurze Zusammenfassung des heutigen Tages: Nass und kalt. Zum Glück begleiten uns heute zwei Kollegen der Stadt Maintal bis zu den Stadtgrenzen von Frankfurt.

Tag 9: Heute haben wir die Ehre, dass ein 40-jähriger Geburtstag uns begleitet… Ganz vielen Dank an Katja. Leider hat das Wetter nicht ganz so mitgespielt. Gut gelaunt waren dennoch alle:)

Tag 8: Ein tierischer Tag… Mit Karl Heinz und Tanja finden wir heute schottische Hochlandrinder und Alpakas auf dem Weg nach Langendiebach. Auch ein Kneipgang bei 0 Grad lassen wir uns nicht nehmen.

Tag 7: Mit Heike und Marcus geht es heute von Gelnhausen nach Niedergründau. Auch der Gründauer Bürgermeister Herr Helfrich schließt sich auf halber Strecke an und erzählt uns etwas über seine Gemeinde. Er versichert uns, dass trotz des Namens auch in „Lieblos“ Hessen mit Herz leben:)

Tag 6: Auf dem Weg von Wächtersbach nach Gelnhausen hat Reinhold diesmal seine Freunde dabei. In Gelnhausen finden wir den „Stadtladen“, der Kaffee und manchmal warme Speisen auf Spendenbasis anbietet. Eine Herberge, in der wir kostenfrei übernachten dürfen, ist auch dabei. Danke an die Gelnhäuser Hessen mit Herz!!

Tag 5: Mit Reinhold und Walter sind wir wieder zu 3. heute. Ein grauer Wintertag. Dafür dürfen wir bei einer netten Familie in Brachttal übernachten, wo wir auch den Bürgermeister treffen dürfen. Dafür gibts ein Hessen mit Herz!

Tag 4: Es wird nicht wärmer… -9 Grad begrüßen uns heute morgen. Dafür kam Hildegard mit. Die Sonne lässt sich heute nicht blicken. Aber immerhin ist ein See schon zugefroren, über den wir schlittern können.

Tag 3: Reinhold begleitet uns heute von Rückers nach Schlüchtern. Weiterhin bei Minusgraden, aber viel Natur auf einem angenehmen Weg.

Tag 2: Zu fünft starten wir in Neuhof. Der zweite Tag ist kalt und kurz. An einem Modellflugplatz vorbei, und keine 3 Stunden später erreichen wir Rückers. Finden wir hier Hessen mit Herz? Wir klopfen mal an ein paar Haustüren und fragen…

Tag 1: Mit 8 Personen treffen wir uns in Fulda beim Cafe Glück. Danach geht es in Richtung Domplatz, wo wir die restlichen 16 Menschen treffen. An der Stadtgrenze kommt noch eine Reiterin samt Pferd dazu. Ein gelungener Start. In Neuhof werden wir im Rathaus freundlich mit Kaffee und Kuchen empfangen